Immer ein Grund zum Feiern – der Hochzeitstag

Manch einer kann gar nicht oft genug Hochzeitstag feiern. Damit Sie in Zukunft noch besser vorbereitet sind und kein Jubiläum verpassen finden Sie hier eine Aufzählung der wichtigsten Hochzeitstage. Vielleicht möchte ja so mancher Ehemann seine Frau überraschen und ihr beweisen, dass er nicht nur an den Hochzeitstag denkt, sondern sich sogar ein paar Gedanken dazu gemacht hat. Wie wäre es denn mit einem Papier-Herz zur Papier Hochzeit, oder schöner Baumwoll-Bettwäsche zur Baumwoll-Hochzeit? Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Hochzeitstage und Jubiläen im Überblick

Ehejahre Hochzeitstag Bezeichnung
0 Grüne / weiße Hochzeit
1 Papier-Hochzeit
2 Baumwoll-Hochzeit
3 Leder-Hochzeit
5 Holz-Hochzeit
10 Bronze / Zinn Hochzeit
15 Kristall-Hochzeit
20 Porzellan-Hochzeit
25 Silberne Hochzeit
30 Perlen-Hochzeit
35 Korallen-Hochzeit
40 Rubin-Hochzeit
45 Saphir-Hochzeit
50 Goldene Hochzeit
60 Diamantene Hochzeit
70 Gnaden-Hochzeit

Die Jahre vergehen…

Aufgrund dieser Bedeutsamkeit wird in der Regel innerhalb der Beziehung der Hochzeitstag in jedem Jahr aufs Neue gefeiert. Entweder mit einem netten Essen oder ein kleines Präsent – was zählt, ist einzig die Erinnerung an diesen besonderen Tag. Vielerorts wird erst nach zwölfeinhalb Jahren das erste „offizielle“ Hochzeitsjubiläum gefeiert: die so genannte Petersilienhochzeit. Andere Paare wiederum feiern bereits das siebente Ehejahr so, als sei es etwas ganz Besonderes.

Der erste Hochzeitstag

Das erste Jahr der Ehe sehen viele Frischvermählte als eine Art Probezeit, deren Ende sie gerne mit engen Freunden und den Trauzeugen feiern. So wird der erste Hochzeitstag zu einem kleinen Fest, das man durchaus mit Blumen, Geschenken, Torten und vielleicht sogar in einer besonderen Location begehen darf.

Die Silberne Hochzeit

Im 25. Ehejahr hingegen wird die Silberne Hochzeit gefeiert. Traditionell werden aus diesem Anlass all’ die Gäste eingeladen, die schon die Hochzeit selbst mit dem Brautpaar gefeiert haben. Es wird ein Türkranz mit silbernen Papierröschen aufgehängt, es werden mitreißende Lieder gesungen, bedeutsame Reden gesprochen oder lustige Hochzeitsspiele gespielt. Weitere fünfundzwanzig Jahre später dann wird ein noch wertvolleres Ereignis begangen:

Die Goldene Hochzeit

In unserer heutigen, relativ offenen und auch sehr hektischen Gesellschaft gilt es mitnichten als eine Selbstverständlichkeit, das fünfzigste Ehejubiläum zu feiern, denn nicht selten wird die Ehe vorher geschieden. Anlass genug also, den Tag der goldenen Hochzeit gebührend und mit allen lieben Verwandten und Freunden ausgiebig zu feiern – mit einem Türkranz, der geschmückt ist mit prachtvollen, goldenen Papierrosen.

Das Schenken von Silber- oder Goldschmuck zur Silbernen oder Goldenen Hochzeit kann ein weiteres Symbol dafür sein, wie sehr dieser Anlass gewürdigt wird. Mindestens genauso schön sind allerdings liebevoll gestaltete Geschenke, die an die gemeinsamen Jahre des Paars erinnern, beispielsweise Fotoalben oder eine Sammlung lustiger Anekdoten. Familie, Freunde und ehemalige Trauzeugen werden oftmals zu einer Feier eingeladen, bei der auch Reden, Sprüche und Spiele zur goldenen Hochzeit eine große Rolle spielen.

Geschenke zum Hochzeitstag

Ein persönliches Geschenk zum Hochzeitstag ist unter Eheleuten eine besonders beliebte Tradition. Man zeigt einander so, dass man sich immer noch Mühe mit dem anderen gibt und ihm gerne eine Freude macht. Folgende Geschenkideen machen das gemeinsame Jubiläum zu einem ganz besonderen Tag:

Die „Namen“ der Hochzeitstage dürfen als Inspiration genutzt werden: Schreiben Sie sich zur Papiernen Hochzeit (ein Jahr) einen Liebesbrief von Hand, den Sie Ihrem Partner überreichen; zur Seidenen Hochzeit (vier Jahre) vielleicht feine Unterwäsche; zur Hölzernen Hochzeit nach fünf Jahren passen Haushaltsgegenstände aus Holz oder Deko wie ein geschnitztes Herz.

Ob ein Wellness-Ausflug oder abenteuerliche Aktivitäten wie Fallschirmspringen, schenken Sie Ihrem Partner etwas, das er oder sie sich schon lange wünscht. Kleine Unternehmungen geben Ihnen Zeit zu zweit, in der Sie sich ganz auf Ihre Beziehung konzentrieren können.

Ein besonders beliebtes Geschenk zum Hochzeitstag sind Blumen, besonders in den Jahren, in denen eben keine runde Zahl gefeiert wird. Da Blumen traditionell verschiedene Bedeutungen haben, können Sie sich für die ideale Blumenwahl daran orientieren. Rote Rosen sind natürlich das Sinnbild der Liebe, weiße Rosen stehen für Treue. Auch rosafarbene Tulpen sind ein echter Liebesbeweis. Vor allem Frauen freuen sich über einen Strauß ihrer Lieblingsblumen.

Geschenke für das Paar

Auch als guter Freund oder Verwandter möchte man einem Paar zu ihrem besonderen Tag etwas schenken. Da gibt es viele Traditionen, die man als Inspiration nutzen kann. Oder aber man wählt ein ganz persönliches Geschenk, das zeigt, wie gut man das Paar kennt.

Doch auch als Außenstehender darf man sich vom „Namen“ des Hochzeitstags inspirieren lassen und zur Baumwoll-Hochzeit zum Beispiel traditionell ein Baumwolltuch schenken. Vor allem, wenn das Paar ein Kind bekommen hat, ist ein Strampler o. Ä. aus Baumwolle ein tolles Geschenk.

Ein besonderes Jubiläum, bei dem es auf Freunde und Verwandte ankommt, ist die Petersilien-Hochzeit. Die feiert man nach zwölfeinhalb Jahren und traditionell schmeißen die Gäste eine Überraschungs-Party für das Paar. Dazu wird eine Petersilienpflanze geschenkt.

Persönliche Geschenke sind besonders zu wichtigen Hochzeitstagen, die vom Paar mit einer Feier begangen werden, eine besondere Aufmerksamkeit. Die Kinder des Jubiläumspaares können ein Fotoalbum oder eine Hochzeitszeitung erstellen, die einen Rückblick auf die gemeinsamen Jahre als Familie geben. Auch als guter Freund aus der Jugendzeit sind solche Erinnerungen ein schönes Geschenk für die Jubilare.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>